Unser Gemeinde-Blog

Die Turmfalken im Kirchturm auf dem Siegenberg

Im Moment schenken wir dem Kirchturm auf dem Siegenberg wegen der notwendigen Sanierung eine besondere Aufmerksamkeit. Zeit daher, auch einmal die Bewohner im Inneren zu zeigen.

Kleine Bewohner hoch oben im Turm

Die Falken im Siegenbergturm

Jedem ist bekannt, dass die Glocken des Kirchturms auf dem Siegenberg sonntags zur Ankündigung oder während eines Gottesdienstes läuten. Viel weniger bekannt ist hingegen, dass der Kirchturm auch das Heim für einige Turmfalken ist.

Bereits vor einigen Jahren wurde für die Tiere im oberen Bereich des Turms eine Nistmöglichkeit fachmännisch eingerichtet. Seither kommen die Tiere jedes Jahr zu uns, um zu brühten und ihre Jungtiere aufzuziehen.

Turmfalken sind fast weltweit zu Hause

Die Falken im Siegenbergturm

Turmfalken, die auch Rüttelfalke oder Kirchfalke genannt werden, treten in weiten Teilen der Nordhalbkugel und Afrika auf. Sie bevorzugen dabei Nistplätze in der Nähe von gut einsehbaren Jagdflächen wie Äcker oder Wiesen. Erwachsene Tiere sind ca. 35cm groß und besitzen eine Spannweite von ca. 75cm. Weitere interessante Details zu Turmfalken mit vielen Bildern finden sich im lesenswerten Wikipedia-Artikel. Hier wird auch der sogenannte Rüttelflug beschrieben, durch den die Tiere den Namen Rüttelfalken erhalten haben.

Spendenaktionen für den Siegenbergturm

Der Kirchturm der Siegenbergkirche muss saniert werden. Die Finanzierung wollen wir über Spenden erreichen. Auf der Übersichtsseite finden Sie weitere Informationen, bitte unterstützen Sie uns.

Seite teilen