Unser Gemeinde-Blog - Gemeindeleben

Dachsanierung in der Mauritiuskirche

Liebe Gemeindemitglieder,
nachdem wir im vergangenen Jahr mehrfach massive Wassereinbrüche in der Mauritiuskirche hatten, war uns klar, dass eine Sanierung des Daches an der Ostseite über dem Chor dringend erforderlich ist. Die Biberschwanzziegel waren in Auflösung begriffen, die Dachrinnen kaputt und von den Wassermassen überfordert und die Verwahrbleche dichteten nicht mehr ab. Dazu kamen die Kamine bei denen der Putz abgeblättert war und die einsturzgefährdet wirkten.

In den letzten Wochen hat nun die Firma Grüner mit der Sanierung begonnen. Die Kamine sind frisch aufgemauert und verputzt und die Dachrinnen saniert. Als jedoch das Dach abgedeckt wurde, erwartete uns eine böse Überraschung. Die darunter liegenden Balken waren verrottet und müssen ersetzt oder repariert werden. Siehe Foto. Da das Denkmalamt auch hier Auflagen macht bezüglich des Materials, wird sich die Sanierung noch etwas hinziehen.

Aber wir bleiben dran, unsere Mauritiuskirche zu sanieren und so vor schlimmerem Schaden zu bewahren. Ist sie doch ein Ort, mit dem viele Menschen wichtige Erinnerungen verbinden.

Die Sanierungskosten belaufen sich mittlerweile auf über 50.000€. Wir danken ganz herzlich allen, die über Spenden und Opfer und den Reichenbacher Beitrag bisher schon dazu beigetragen haben, diese Kosten zu stemmen! Und wir sind dankbar, wenn sich noch mehr Menschen finanziell hinter diese Sanierung und zu unserer Kirche stellen.

Wenn Sie uns hierbei unterstützen wollen, finden Sie auf dieser Seite Informationen zu unserer Bankverbindung und der Ausstellung von Spendenbescheinigungen.

Ganz herzlichen Dank!

Ein frohes und gesegnetes Pfingstfest wünschen Ihnen
Ihr Pfarrer Siegfried Häußler und Ihre Pfarrerin Eva Reich-Schmidt

Schlagwörter des Beitrags

Gemeinde   Spendenaktion   Mauritiuskirche   Sanierung  

Seite teilen