Hauskreise in unserer Gemeinde

Wir Menschen sind auf Beziehungen angelegt, und wir haben eine tiefe Sehnsucht nach Zugehörigkeit und Geborgenheit. Dabei reicht uns schon eine kleine Gruppe, in der wir wahrgenommen werden, wo wir echt sein können und wo wir in einer freundschaftlich-offenen Atmosphäre gut miteinander umgehen und füreinander da sein können. Wer mehr über Gott wissen möchte, wer seine Fragen und Zweifel zur Sprache bringen will, braucht dazu außerdem den zwanglosen Austausch mit anderen, um deren Erfahrungen mit Gott und mit dem Glauben an Jesus Christus kennenzulernen.

Ein Ort der persönlichen Begegnung und mehr

Auf dieser Grundlage werden Hauskreise zu Orten persönlicher Begegnung, wo Menschen Zeit füreinander haben und wo sich tragfähige Beziehungen entwickeln können. Man kann über Glaube und Zweifel offen sprechen, seine Fähigkeiten entdecken und ausprobieren. Hauskreise sind Orte, an denen man gemeinsame Aktivitäten durchführt und ab und zu „feste“ gefeiert werden und die Seele baumeln darf.

In alter Tradition

Hauskreise sind keine neue Erfindung der christlichen Kirchen. Schon die ersten Christen trafen sich heimlich in ihren Häusern, um miteinander zu beten, zu singen und ihren Glauben zu leben. Diese Treffen wurden jedoch von den damaligen geistlichen Oberhäuptern in Israel, dem Geburtsland des christlichen Glaubens, verboten.

Hauskreise unserer Gemeinde

An verschiedenen Abenden der Woche finden bei Familien unserer Gemeinde Hauskreise statt. Sie sind überall willkommen; melden Sie sich bei Interesse per Mail oder Telefon unverbindlich an und schauen Sie einfach vorbei.

Wolfgang und Antje Fischer

für Ehepaare und Singles im mittleren Alter, 14-tägig donnerstags um 20 Uhr an wechselnden Orten

Heinrich Greiner
für Ehepaare und Singles ab 40, montags um 20 Uhr an wechselnden Orten
Beate Greiner

für Frauen im mittleren Alter, vormittags nach Vereinbarung

Siegfried Röder und Irene Grosshans-Röder

für Männer und Frauen ab 30, 14-tägig freitags um 19.30 Uhr

Seite teilen